top of page

Wie werden Recruiter und Kunden auf dich aufmerksam?

Aktualisiert: 3. Sept. 2021

Betrachtest du dein LinkedIn Profil als Online CV oder als Landing Page zu deinem Personal Brand? Eines ist sicher, (potenzielle) Kunden und Recruiter besuchen dein LinkedIn Profil. Wie oft sie dies tun, kannst du beeinflussen.


Kunden und/oder Recruiter besuchen dein Profil zum Beispiel weil sie nach konkreten Fähigkeiten suchen oder du mit ihnen in Kontakt getreten bist. Beides kann im Kontext eines möglichen Auftrags für dein Unternehmen oder der Suche nach geeigneten Fach- und Führungskräften, ja sogar Verwaltungsräten/-rätinnen sein.


Da ich Unternehmen bei der Optimierung Ihrer Kundengewinnung helfe, aber auch Einzelpersonen als Coach/Sparring Partner unterstütze, kommen hier im Thema „Persönliches LinkedIn Profil“ zwei bedeutende Themen zusammen:

  • Positionierung für den nächsten Karriereschritt

  • Positionierung für den nächsten Kundenauftrag

Falls du gerne vermehrt von Recruitern angesprochen werden möchtest, oder aktiv dabei bist dich beruflich neu zu orientieren, dann könnte das Folgende für dich interessant sein.

Hast du zum Beispiel gewusst, dass Recruiter oft die PDF Version deines LinkedIn Profils herunterladen und ausdrucken? Auch für sehr seniore Profile. Weisst du wie deines aussieht und ob es die Teile aus deinem LinkedIn Profil hervorhebt, die dich ins optimale Licht rücken? Oder zeigt dies gar eine Seite, die gar nicht dem entspricht, was deine Erfahrung und besonderen Fähigkeiten ausmacht? Beispielsweise die hervorgehobenen 3 Skills sind meist nicht diejenigen, die man selbst als die zentralsten ansieht. Die gute Nachricht ist: „Das kannst du ändern“.


Zur Download Funktion deines LinkedIn Profils gelangst du wie folgt:

Sowohl für Personen die sich für den nächsten Karriereschritt positionieren wollen, als auch für diejenigen, die in der Kundengewinnung und -betreuung tätig sind, sind folgende Fragen wichtig.

Welchen Eindruck erhält der (potenzielle) Kunde/Recruiter, wenn er dein LinkedIn Profil besucht. Sieht er einen Online CV, welcher von schwer verständlichen, unternehmensinternen Rollenbezeichnungen geprägt ist? Ist es eigentlich nichts anders als eine Auflistung von beruflichen Stationen? Wenn du aktiv Posts teilst, welches Bild vermitteln diese von dir als Person? Bist du nicht aktiv auf LinkedIn gibt dies übrigens auch ein Bild. Viele Personen könnten z.B. den Eindruck erhalten, dass du wenig digital-affin bist.

Denkst du, dass du durch dein Profil als Experte oder Thought Leader wahrgenommen wirst? Der Online CV alleine, wird dafür nicht genügen.


Eine weitere gute Nachricht ist: LinkedIn bietet hervorragende Möglichkeiten, dein Profil nicht nur als Online CV zu nutzen, sondern als Landing Page zu deinem Personal Brand. Vielleicht denkst du jetzt: „Ich will keinen Personal Brand aufbauen. Ich will mich nicht so stark in den Vordergrund rücken. …“ Da muss ich entgegnen: Unabhängig davon ob du MitarbeiterIn, Führungskraft, CEO, VR oder Unternehmer bist, du hast bereits einen Personal Brand. Wenn du diesen so formst wie er dir entspricht und ihn ins richtige Licht rückst, dann kannst du dir deinen Personal Brand optimal zu Nutze machen.


Als Führungskraft wirst du damit diejenigen Mitarbeitenden für dein Team und Unternehmen anziehen, die du möchtest. Als Mitarbeitende(r) und Fachkraft wirst du eher von Recruitern angesprochen. Als Unternehmer, CEO, Bereichsleiter, Sales oder Berater wirst du einfacher neue Kunden überzeugen können.


Habe ich dich überzeugt, dass du dein LinkedIn Profil qualitativ optimieren und zu einer Landing Page für deine Personal Brand machen solltest? Dann stellt sich nun die Frage: Wie geht man dies am besten an?


Bevor du in die Tasten greifst, empfehle ich dir, dass du dir folgende Gedanken machst und diese schriftlich festhältst:

  • Welches Ziel verfolgst du mit deinem LinkedIn Profil? Auf welche Zielgruppe soll es besonders wirken?

  • Was sind deine Stärken und worin liegt beruflich deine thematische Passion? Welches sind deine Kernkompetenzen, auf die du aufmerksam machen möchtest? Welche persönlichen Facetten möchtest du zeigen? Denn es geht nicht nur um „Facts“. Personen kaufen von Personen und Personen rekrutieren Personen.

  • Welches ist deine Wunschpositionierung, die du auch authentisch, glaubwürdig und wahrheitsgetreu einnehmen kannst?

  • Zu welchen Themen hast du zwar eine (starke) Meinung, bist aber der Meinung, dass du sie gezielt aus den Sozialen Medien heraushalten willst, weil sie in deinem Fall zur Verwässerung deiner Positionierung führen könnten. Ein solches Thema kann z.B. die Politik sein.

  • Nach welchen Stichworten würde ein potenzieller Auftraggeber oder Recruiter suchen, wenn er nach den Fähigkeiten, Erfahrungen und der Art Persönlichkeit Ausschau hält, die du zu bieten hast? Was ist aktuell besonders gefragt? Diese Begriffe sollten also in deinem Profil auftauchen.

  • Etc.

Erst danach geht es ans Überarbeiten der eigentlichen Profil-Seite. Dazu gehören dann z.B. die folgenden Schritte

  • Pro Arbeitgeber, den du in deinem Online CV aufgeführt hast, einen kurzen Beschrieb ergänzen (siehe als Beispiel z.B. mein LinkedIn Profil) – dabei empfiehlt es sich auf die Wortwahl zu achten, so dass der Beschrieb Punkte hervorhebt, die deinen Personal Brand unterstreichen.

  • PDF CV Download des Profils prüfen und bei Bedarf die Skills und andere Aspekte so anpassen, dass das Profil dem entspricht, was du in den Vordergrund rücken möchtest.

  • Posts, die deinen Personal Brand unterstreichen unter „Featured“ prominent platzieren.

  • Gibt es aktuelle gute Publikationen, Presseberichte oder ähnliches von dir, hefte diese an die entsprechende Position. Hast du keine, kannst du auch ein eigenes Dokument zu einem Thema erstellen und es als Attachment deinem Profil anhängen.

Im nächsten geplanten Blog Beitrag werden wir auf das Thema "Inhalte/Posts erstellen" eingehen. Denn auch diese leisten einen wichtigen Beitrag für deine Sichtbarkeit gegenüber (potenziellen) Kunden und Recruitern.


Willst du deinen persönlichen Auftritt optimieren, stehst aber an, oder möchtest du als Teamleiter den Auftritt deiner Teammitglieder verbessern, dann melde dich bei mir: sk@inspiration4business.com. Die Sommerzeit ist eine gute Zeit, dafür etwas Zeit zu investieren. Dann wirst du ab Mitte August die Effekte daraus sehen.


Über die Autorin Sibylle Kammer schlägt Brücken zwischen dem Heute und der Zukunft, Technologie und Business, Customer Experience und Innovation, Marketing & Sales, Weiblichkeit und Geschäftsführung. Sie ist Gründerin und Inhaberin von Inspiration4Business. Ihr Motto: Mit Offenheit und Neugier voran gehen und dabei die Bodenhaftung behalten. Innovation ist ein treuer Begleiter Sibylle Kammers. Das Thema ist in ihrer Karriere schon in verschiedensten Formen aufgetreten. Sie treibt mit Leidenschaft neue Ideen zum Nutzen von Kundinnen und Kunden voran. Sibylle Kammer spricht und schreibt über die Realität zwischen Vision, Strategie und Umsetzung und schöpft dabei aus ihrer umfassenden, langjährigen Erfahrung als Führungskraft, Geschäftsleitungsmitglied und Verwaltungsrätin in führenden Dienstleistungsunternehmen aus der Finanz- über die Beratungs- bis hin zur Innovationsbranche. Sie verfügt über zwei Master Abschlüsse in Wirtschaft und Management der Universität St. Gallen und einer Universität in UK.

56 Ansichten

Comments


bottom of page